Nachrichten aus Lateinamerika

Nordamerika




Salsa-Legende Juan Formell stirbt in Havanna

Der kubanische Musiker Juan Formell
Juan Formell
Quelle: Wikimedia Commons

02.05.2014 Gestern starb in Havanna einer der bekanntesten Salsa-Musiker Kubas. Juan Formell war nicht nur einer der beliebtesten Künstler des karibischen Inselstaates, darüber hinaus konnte er mit seiner Musik auch international Aufmerksamkeit erwecken. Er war ein wichtiger Faktor für die zunehmende Beliebtheit der Salsa in der Welt und erhielt für seine Werke in den letzten Jahren auch internationale Auszeichnungen. Sein Tod führt in Kuba zu großer Trauer und er hinterlässt eine große Lücke im kulturellen Leben des Landes.

Von der Polizeiband zum internationalen Star

Juan Formell kann bereits auf eine jahrzehntelange Karriere zurückblicken. Er begann seine Tätigkeit in den fünfziger Jahren als Bassist in einer Polizeiband. Sein außerordentliches Talent verhalf ihm dazu, dass er sich auch nach dieser Tätigkeit weiterhin der Musik widmen konnte. 1969 gründete er die bekannte kubanische Band Los Van Van, die bis heute sehr beliebt ist und als eine der wichtigsten Salsa-Gruppen gilt.

2003 erhielt Formell den nationalen Musikpreis Kubas, der seine außergewöhnliche Leistung honoriert. Im vergangenen Jahr stellt der Gewinn des Latin Grammys sicherlich einen der Höhepunkte seiner Karriere dar. Dieser Preis zeigt auch deutlich seine internationale Bedeutung.

Gestern starb der Musiker nun im Alter von 71 Jahren. Bislang wurden keine offiziellen Angaben über die Todesursache gemacht, doch wird berichtet, dass er bereits seit einiger Zeit an verschiedenen Krankheiten litt.





© Harald Angles