Nachrichten aus Lateinamerika

Nordamerika




Umfassendes Kontrollsystem für Preise aller Wirtschaftsgüter

21.08.2014 Nicolás Maduro kündigte gestern an, dass Venezuela strenge Vorgaben für die Preise aller Wirtschaftsgüter machen wird. Damit entfernt sich das Land immer weiter von den Mechanismen der Marktwirtschaft.

Strenge Kontrolle der Preise

In einer kurzen Rede kündigte der venezolanische Präsident gestern eine Maßnahme an, die die Wirtschaft des südamerikanischen Landes erheblich beeinflussen wird. Er sagte, dass die Regierung ein Referenzsystem einführen werde, das ähnlich wie das bereits bestehende Kontrollsystem SADA funktionieren werde. Dabei handelt es sich um Preisvorgaben für Agrargüter. Das neue System soll im Gegensatz dazu jedoch alle Waren umfassen, die im Land gehandelt werden.

Der Präsident kündigte weiterhin an, dass er das neue Gesetz mit aller Härte anwenden will. Händlern, die dagegen verstoßen, drohte er mit der Beschlagnahmung ihrer Waren.

Bei seiner Ankündigung nannte er keine weiteren Details zu seinem neuen Gesetzesprojekt. Diese sollen am Freitag ausführlicher vorgestellt werden.





© Harald Angles