Nachrichten aus Lateinamerika

Nordamerika




Eine unvergessliche Rundreise durch Costa Rica

Ein tropischer Sandstrand
Sandstrand an der Pazifikküste
Quelle: Wikimedia Commons

06.04.2015 Der Begriff Tropenparadies trifft wohl auf wenige Länder der Welt so gut zu wie auf Costa Rica. Hier können Sie traumhafte Strände mit einem feinen hellen Sand erleben, die von einigen Palmen eingegrenzt sind, die in der Mittagssonne Schatten spenden. Das Wasser ist türkis gefärbt und angenehm warm. Wenn Sie sich etwas von der Küste entfernen, können Sie im Landesinneren den tropischen Regenwald mit seiner riesigen Artenvielfalt erleben. Die Bewohner zeichnen sich durch eine große Lebensfreude aus und lassen die Urlauber, die nach Costa Rica reisen, gerne an ihrem kulturellen Leben teilhaben. Schließlich können Sie auch die Hauptstadt San José kennenlernen, die sich durch eine sehenswerte Architektur auszeichnet und die darüber hinaus ein interessantes Nachtleben bietet.

Costa Rica Reisen – Die beliebtesten Urlaubsorte des Landes

Reliefkarte von Costa Rica
Die Geografie Costa Ricas
Quelle: Wikimedia Commons

Costa Rica liegt im Zentrum der mittelamerkanischen Landbrücke und ist daher sowohl im Osten als auch im Westen von Meer umgeben. Da das Land recht schmal ist, hat es im Vergleich zu seiner Größe eine riesige Küstenlinie. Fast die gesamte Küstenregion Costa Ricas eignet sich hervorragend für einen Badeurlaub. Sie können daher sowohl die Strände am Pazik als auch die Karibikküste als Urlaubsziel wählen. Allerdings weisen die verschiedenen Gebiete einige Unterschiede auf.

Wenn Sie einen ruhigen Urlaub am Strand verbringen möchten, bietet sich die nördliche Pazifikküste als Reiseziel an. Hier finden Sie traumhafte Strände, die aber dennoch nicht überlaufen sind. Die größte Stadt der Region ist Liberia, die jedoch einige Kilometer von der Küste entfernt liegt. Ein sehr beliebter Urlaubsort ist die Küstenstadt Sámara. Dieses Gebiet zeichnet sich nicht nur durch eine schöne Landschaft aus, sondern auch durch eine gute Infrastruktur für die Touristen. Hier gibt es zahlreiche einheimische und internationale Hotelketten, die einen exzellenten Komfort bieten.

Der südliche Teil der Pazifikküste ist hingegen etwas wilder und urtümlicher. In den Wäldern, die den Strand eingrenzen, leben zahlreiche Affen, die sich auch gerne an den Strand vorwagen, um hier nach Nahrung zu suchen. Die hohen Wellen an diesem Küstenabschnitt sorgen dafür, dass dieses Ziel bei Surfern sehr beliebt ist.

Die Karibikküste unterscheidet sich in vielen Bereichen von der Küstenregion am Pazifik. Hier münden zahlreiche Flüsse ins Meer, in deren Mündungsdeltas ausgedehnte Mangrovenwälder wachsen. Viele Urlauber erkunden diese faszinierende Naturlandschaft mit dem Boot. Dennoch gibt es auch an der Karibikküste zahlreiche Sandstrände, die zum Baden einladen. In dieser Region leben im Vergleich zum Landesdurchschnitt sehr viele Menschen afrikanischer Abstammung, sodass sich hier eine ganz eigene Kultur entwickelte. An den Karibikstränden erklingen oft bis spät in die Nacht rhythmische Klänge, die zum Tanzen einladen.

Der Poas-Vulkan in Costa Rica
Der Vulkan Poás im Norden Costa Ricas
Quelle: Wikimedia Commons

Eine besondere Attraktion des Landes sind seine aktiven Vulkane. Ein Beispiel hierfür ist der Poás, der zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Costa Ricas zählt. Dieser Berg liegt im nördlichen Landesteil und die Touristen können auf einer gut ausgebauten Straße fast bis an den Kraterrand gelangen. Es ist möglich, für diese Tour einen Mietwagen zu nutzen, doch gibt es auch öffentliche Verkehrsmittel und organisierte Touren, die diese Möglichkeit anbieten. Der Poás ist ein sehr aktiver Vulkan. In seinem Krater befindet sich ein Säuresee, der die Besucher durch seine intensive türkisgrüne Färbung begeistert. Neben dem Poás gibt es noch einige weitere Vulkane, die Sie besuchen können, wenn Sie durch Costa Rica reisen. Beispiele hierfür sind der Arenal und der Irazú, die ebenfalls zu den beliebtesten Reisezielen im Land zählen.

Rundreisen durch Costa Rica

Der Gletscher Perito Moreno in Argentinien
Das National-Theater in der Hauptstadt San José
Quelle: Wikimedia Commons

Costa Rica ist ein relativ kleines Land. Mit etwa 51.000 Quadratkilometern ist es nur geringfügig größer als Niedersachsen. Dies ermöglicht es den Urlaubern, mehrere verschiedene Landesteile kennenzulernen. Besonders gut eignen sich hierfür Rundreisen durch Costa Rica. Auf diese Weise können Sie sowohl die Pazifikküste als auch die Karibik kennenlernen und darüber hinaus die faszinierenden Vulkanlandschaften im Landesinneren erleben. Außerdem ist es möglich, die Hauptstadt San José mit ihren faszinierenden Bauwerken aus der Kolonialzeit zu besichtigen.

Anzeige
Ihr Reiseportal für Flüge aller Airlines, Last Minute Reisen, Mietwagen und Hotels.

Wählen Sie Ihren Mietwagen:

Land
Ort
Von
Bis

Für die Rundreise in Costa Rica gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten. Einige auf Lateinamerika spezialisierte Reiseanbieter ermöglichen es, eine organisierte Tour zu buchen. So können Sie die riesige Vielfalt Costa Ricas erleben und müssen sich um nichts weiter kümmern. Oftmals steht sogar ein deutschsprachiger Reiseführer zur Verfügung, der Ihnen die Kultur des Landes näher bringt. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Costa Rica Reisen individuell zu planen. So können Sie genau die Ziele auswählen, die Ihnen am interessantesten erscheinen. Es ist möglich, für die Costa Rica Rundreise einen Mietwagen zu nutzen und Hotels in unterschiedlichen Landesteilen zu buchen. Der Leihwagen ermöglicht es, innerhalb weniger Stunden das gesamte Land zu durchqueren. Costa Rica verfügt über relativ gut ausgebaute Straßen, sodass die Fahrt im Mietauto kein Problem darstellen sollte.

Ökotourismus – Die umweltfreundliche Alternative für den Urlaub in Costa Rica

Pflanzen im tropischen Regenwald
Der Nationalpark Braulio Carillo
Quelle: Wikimedia Commons

Die natürliche Vielfalt Costa Ricas war in den 70er und 80er Jahren stark gefährdet. Rodungen führten dazu, dass der Regenwald nur noch etwa 20 Prozent der Fläche des Landes ausmachte. Jedoch fand ein Umdenken in diesem Bereich statt und seither setzt die Regierung massive Programme zum Umweltschutz durch. Diese führten dazu, dass mittlerweile wieder mehr als 50 Prozent des Staatsgebiets bewaldet sind. 27 Prozent des Staatsgebiets stehen unter Naturschutz.

Um sowohl umweltpolitische als auch wirtschaftliche Aspekte zu berücksichtigen, setzt das Land in hohem Maße auf den Ökotourismus. Jährlich wählen etwa 1,5 Millionen Besucher in Costa Rica diese Form des Urlaubs. So erhalten die Einheimischen eine sichere Lebensgrundlage und die Reisenden können eine unglaubliche Artenvielfalt erleben.

Die Anreise nach Costa Rica

Anzeige
Ihr Reiseportal für Flüge aller Airlines, Last Minute Reisen, Mietwagen und Hotels.
Von
Nach
Abflug
Rückflug
Erwachsene
Kinder (2-11)
Babys
Klasse

Costa Rica verfügt über zwei internationale Flughäfen. Der wichtigere der beiden befindet sich in der Hauptstadt San José. Die zweite Möglichkeit für die Anreise nach Costa Rica stellt die Kleinstadt Liberia im Nordwesten des Landes dar. Obwohl sie nur etwa 35.000 Einwohner zählt, ist diese Stadt ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt für das Land. Dies liegt daran, dass die Region im Nordwesten des Landes eines der wichtigsten Gebiete für den Tourismus darstellt. Daher reisen viele Urlauber über Liberia an.

Die europäischen Fluggesellschaften bieten nur sehr wenige Direktverbindungen nach Costa Rica an. Aktuell (Stand 2015) ist dies lediglich die spanische Linie Iberia, die dieses Ziel von Madrid aus ansteuert. Darüber hinaus bietet die deutsche Fluggesellschaft Condor einen Flug ab Frankfurt nach Costa Rica an, allerdings mit einem Zwischenstopp in Santo Domingo. Bei beiden Flügen ist der Hauptstadtflughafen in San José das Ziel.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, zunächst ein Ziel in Mittelamerika oder in den USA anzufliegen. Dabei besteht ein sehr breites Angebot an verschiedenen Flügen. Die meisten US-amerikanischen Gesellschaften bieten nicht nur einen Weiterflug nach San José an, sondern auch eine Verbindung nach Liberia. Wenn Sie Ihren Urlaub im Nordwesten des Landes verbringen möchten, können Sie auf diese Weise Ihr Ziel direkt anfliegen.

Für weitere Reiseziele in Costa Rica stehen Ihnen mehrere Regionalflughäfen zur Verfügung. Diese können Sie ab San José anfliegen, um so schnell an Ihren Urlaubsort zu gelangen.

Hotels in Costa Rica

Anzeige
Ihr Reiseportal für Flüge aller Airlines, Last Minute Reisen, Mietwagen und Hotels.

Wählen Sie Ihr Hotel:

Reiseziel
Anreisedatum
Abreisedatum
Reisedauer
Erwachsene
Hotelkategorie
Zimmertyp

Costa Rica hat im Vergleich zu den meisten anderen mittelamerikanischen Staaten eine recht gute touristische Infrastruktur. Aus diesem Grund können Sie in Costa Rica Hotels in vielen verschiedenen Preisklassen finden, die einen ganz unterschiedlichen Komfort bieten.

Die luxuriöseten Hotels in Costa Rica sind im Nordwesten des Landes angesiedelt. Hier gibt es zahlreiche internationale Hotelketten, die einen exzellenten Komfort bieten. Doch auch hier finden Sie günstigere Pensionen oder auch Hostels für jugendliche Backpacker.

In den übrigen Küstenregionen finden Sie ebenfalls ein breites Angebot vor. Jedoch überwiegen hier die preiswerten und einfachen Unterkünfte. Wenn Sie ein Hotel in San José – der Hauptstadt Costa Ricas – suchen, ist die Auswahl ebenfalls groß. In der Suchbox am Rand finden Sie vielfältige Möglichkeiten für die Unterkunft in Costa Rica.

Die beste Reisezeit für das tropische Land

Die Karibikküste in der Provinz Limón
Karibikküsten in Costa Rica
Quelle: Wikimedia Commons

Costa Rica zeichnet sich durch ein tropisches Klima aus, sodass es hier das ganze Jahr über sehr warm ist. Dennoch gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen den Jahreszeiten: Die Niederschlagsmenge. Die Regenzeit umfasst dabei die Monate zwischen Mai und November. Die Zeit zwischen Dezember und April ist hingegen recht trocken.

Die meisten Urlauber ziehen die Trockenzeit vor, da sie auf diese Weise das Land besonders gut genießen können. Insbesondere wenn Sie eine Rundreise durch Costa Rica planen und dabei auch sehr abgelegene Gebiete aufsuchen möchten, ist es empfehlenswert, die Reise nicht während der Regenzeit durchzuführen. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Straßen in einigen Gebieten des Landes noch nicht befestigt und daher während der Regenzeit nur schwer passierbar sind.

Der Vorteil einer Reise während der Regenzeit besteht jedoch darin, dass zu dieser Zeit die Vegetation des Landes besonders beeindruckend ist. Durch die hohe Feuchtigkeit wachsen die Pflanzen während der Regenzeit sehr intensiv.

Wenn Sie zu Beginn der Trockenzeit, also in den Monaten Dezember oder Januar nach Costa Rica reisen, können Sie von den Vorteilen beider Jahreszeiten profitieren. Die Pflanzen sind dabei noch saftig grün und sehr beeindruckend. Dennoch werden Sie nur selten durch den Regen gestört. Nicht empfehlenswert sind hingegen die Monate September und Oktober, da es zu dieser Zeit besonders stark regnet.





© Harald Angles