Nachrichten aus Lateinamerika

Nordamerika




Lateinamerikanisches Integrationsbündnis Celac offiziell in Caracas gegründet

03.12.2011 Am 02. und 03. Dezember trafen sich die Staatschefs von 33 lateinamerikanischen und karibischen Staaten in Venezuela, um das Integrationsbündnis Celac offiziell zu gründen. An diesem Bündnis nehmen alle Staaten des amerikanischen Kontinents teil, mit Ausnahme der USA, Kanadas und der verbliebenen europäischen Kolonialgebiete. Obwohl die Celac keine Funktionen der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) übernehmen soll, in der die USA stets einen erheblichen Einfluss auf die Meinungsfindung ausüben können, sprach beispielsweise der venezolanische Staatschef Hugo Chávez offen davon, dass dieses Bündnis dazu diene, die US-amerikanische Vorherrschaft, die durch die OAS verstärkt würde, zu vermindern. Zu den Mitgliedern der Celac zählt auch Kuba, das auf Druck der USA hin von der OAS ausgeschlossen wurde.

Die Entstehung der Celac

Bereits 1986 wurde die Rio-Gruppe gegründet, um die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Staaten Lateinamerikas und der Karibik zu vertreten. Jedoch handelte es sich dabei um ein loses Bündnis, das sich lediglich hin und wieder zu gemeinsamen Beratungen traf. Nachdem 2009 das Verhalten der OAS, das im Wesentlichen von den USA bestimmt wurde, bei den Unruhen in Honduras in vielen lateinamerikanischen Ländern auf Ablehnung gestoßen war, beschlossen 2010 die Teilnehmer eines Treffens der Rio-Gruppe in Mexiko die Gründung eines Bündnisses ohne US-Beteiligung. Dabei wurden jedoch nur die ersten Grundrisse der Celac beschlossen. Die endgültige Gründung und Festlegung der Organisationsstruktur fand in diesen Tagen in Caracas statt. Das wichtigste Dokument dabei ist die Erklärung von Caracas, mit der die Celac offiziell gegründet wurde.

Die Organisation der Celac und ihre Aufgaben

Die Organisation der Celac ist darauf bedacht, schlanke Organisationsstrukturen umzusetzen und unnötige Bürokratie zu vermeiden. Das höchste Entscheidungsgremium ist das Treffen der Staatschefs. Darüber hinaus hat immer ein Mitgliedsstaat die Präsidentschaft für einen gewissen Zeitraum inne. Darüber hinaus soll es Expertentreffen zu bestimmten Sachthemen geben.

Als Ziel der Celac wurde die Erweiterung der Integration und der Entwicklung genannt. Bisher sind jedoch für die Celac keine verbindlichen Maßnahmen vorgesehen, die die Entwicklung oder die Integration vorantreiben sollen. Bisher handelt es sich lediglich um einen unverbindlichen Zusammenschluss, dessen Funktionalität und Aufgabenstellung sich erst noch herausstellen wir. Dazu wurden bereits weitere Gipfeltreffen vereinbart, die 2012 in Chile, 2013 in Kuba und 2014 in Costa Rica stattfinden sollen.






© Harald Angles